LEONCE UND LENA [ RELOADED ] – nach Georg Büchner

In Büchners 1836 entstandener und erst 1895 in München uraufgeführter Komödie „Leonce und Lena“ finden ein Prinz und eine Prinzessin, die gegen ihren Willen verheiratet werden sollen, unfreiwillig zueinander. Mit ironischem und absurdem Witz zeigt das zeitkritische Stück eine in grotesken Ritualen gefangene Gesellschaft. Karl Georg Büchner wurde am 17.10.1813 in Hessen geboren und starb am 19.02.1837 mit nur gerade 23 Jahren in Zürich an Folge einer Typhuserkrankung. Büchner war Schriftsteller, Mediziner, Naturwissenschaftler und Revolutionär. Anlässlich seinem 200. Geburtstag präsentiert die Theatercompagnie den Bühnenklassiker weitgehend textgetreu und trotzdem im Hier und Jetzt!

Produktuon: Theatercompagnie Willisau 2013, Aula Kantonsschule Willisau

Schauspiel: Cédric Furrer, Eva Lichtsteiner, Lea Schüpfer, Simone Keller, Martina Dias, Lena Graf, Rahel Grüter
Regie, Stückadaption, Bühnenbild, Produktionsleitung: Reto Bernhard

Regieassistenz: Deborah Gassmann
Sprechtraining: Randulf Lindt
Musik: Andreas Meili
Kostüme: Nina Kurmann
Licht: Markus Güdel
Fotos: Ingo Höhn